Vietnamesische Blume

Hast du heute schon Reis gegessen?

Vietnam – das sind grüne Berge, Traumstrände, historische Pagoden und eine uns geheimnisvoll erscheinende Kultur. Das Land ist lang und schmal, an der schmalsten Stelle gerade einmal 50 Kilometer breit. Vietnam erstreckt sich am südöstlichen Zipfel der indochinesischen Halbinsel an den warmen Gewässern des Südchinesischen Meeres. Im Süden liegen Laos und Kambodscha, im Norden China.  

Grafik Design Düsseldorf Judith Nacke

Vietnamesen teilen ihr Land in drei Regionen auf: Das fruchtbare Delta des Roten Flusses im Norden, die lange Zentralregion mit malerischen Stränden und der Süden mit seinen Hochplateaus. Dieser ist geprägt von Palmen und unzähligen Kanälen – er ist die Reiskammer Vietnams.

Reis ist das Hauptnahrungsmittel in Vietnam. Das zeigt sich sogar in der Sprache. Der übliche Gruß Ban an com chua?  bedeutet „Hast du heute schon Reis gegessen?“  Im Lauf seiner Geschichte hat Vietnam viele kulinarische Einflüsse aufgenommen, sich aber dennoch eine eigenständige Küche bewahrt, die von außerordentlicher Vielfalt geprägt ist: Fisch und Meeresfrüchte von den langen Küsten, aus Seen und Flüssen. Daneben exotische Früchte und zahlreiche Gemüsesorten, die im tropischen Klima hervorragend gedeihen. Zahlreiche Gewürze und Kräuter, vor allem Koriander, Pfefferminze, Ingwer und Zitronengras verleihen den Gerichten unwiderstehliche Düfte und den typisch vietnamesischen Charakter. 

Vietnam ist eines der ökologisch reichsten Länder Asiens mit unterschiedlichsten Lebensräumen für Tiere und Pflanzen: Kühle Gebirgsregionen, Tiefebenen und Hochland, Marschlandschaften und Mangrovenwälder sowie Korallenriffe rund um die Inseln des Mekong-Deltas. Vietnam hat ein tropisches Klima, aber zwischen Norden und Süden sowie zwischen den Küsten und dem Hochland gibt es deutliche Unterschiede. 

Werbeagentur Düsseldorf Sinnland Judith Nacke

Aber nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt ist vielfältig in Vietnam. In den 54 ethnischen Gruppen, die hier leben, spiegelt sich die geografische und kulturelle Vielfalt des Landes wider. Die größte Gruppe – die Kinh oder Viet – macht 88 Prozent der etwa 86 Millionen Einwohner Vietnams aus. Die vietnamesische Kultur fasziniert nicht zuletzt aber auch wegen der viele Jahrhunderte andauernden Einflüsse fremder Kulturen.